Regeln

Hinweise zum Spielen von Ready Golf

Am Abschlag:

  • Ein anderer Spieler sollte zuerst abschlagen, wenn der Spieler mit der Ehre noch nicht bereit ist
  • Longhitter sollten als letzte abschlagen
  • Schlagen Sie ab, sobald die Gruppe vor Ihnen außer Reichweite ist

Auf dem Fairway:

  • Der Spieler sollte schlagen, sobald er bereit ist und keinen anderen Spieler gefährdet
  • Jeder Spieler der Gruppe sollte den Ball der Mitspieler beobachten
  • Die Gruppe sollte maximal 3 Minuten nach einem Ball suchen

Am Grün:

  • Der Spieler sollte seine Ausrüstung auf direktem Weg zum nächsten Abschlag abstellen
  • Der Spieler sollte sich auf seinen Schlag vorbereiten, während die Mitspieler putten
  • Bei kurzer Distanz zum Loch sollte der Spieler seinen Ball einlochen und nicht markieren
  • Der Spieler sollte nach dem Einlochen das Grün sofort verlassen und die Scorekarte am nächsten Abschlag ausfüllen

Hinweise

  • Sämtliche Entfernungsangaben (Pfähle und Sprinklerköpfe) beziehen sich auf Anfang Grün, die Gesamtlochlänge bezieht sich auf Mitte Grün.
  • Harken sind vollständig im Bunker abzulegen.

Es gelten die Allgemeine Spielordnung“, die Platzregeln, die Verhaltensrichtlinien des Golf Club Buchholz-Nordheide e.V. sowie Sonderplatzregeln (siehe Aushang).

Verhaltensrichtlinien des Golf Club Buchholz-Nordheide e.V.

In den Platzregeln des Golf Club Buchholz-Nordheide e.V. werden ab 2019 folgende Verhaltensrichtlinien in Kraft gesetzt.

Ein Fehlverhalten bzw. ein schwerwiegendes Fehlverhalten liegt vor, wenn gegen traditionell herausgebildete und allgemein anerkannte Verhaltensregeln beim Golfsport nachhaltig verstoßen wird.

Als Fehlverhalten kann insbesondere angesehen werden:

  • Mit dem Trolley zwischen Grün und Bunker hindurchfahren bzw. über das Vorgrün zu fahren.
  • Einen Schläger aus Ärger in den Boden zu schlagen, den Schläger zu beschädigen und den Rasen zu beschädigen.
  • Einen Schläger in Richtung bzw. auf ein Golfbag zu werfen.
  • Einen anderen Spieler während des Schlags durch Unachtsamkeit abzulenken.
  • Pitchmarken nicht auszubessern, Bunker nicht zu harken oder Divots nicht zurückzulegen.

Strafe für Verstoß:

Erster Verstoß – Ein Strafschlag

Zweiter Verstoß – Grundstrafe

Dritter Verstoß – Disqualifikation

Als schwerwiegendes Fehlverhalten kann insbesondere angesehen werden:

  • Absichtlich das Grün erheblich zu beschädigen.
  • Abweichend von der Platzvorbereitung, eigenständig Abschlagmarkierungen oder Auspfähle zu versetzen.
  • Einen Schläger in Richtung eines anderen Spielers oder Zuschauers zu werfen.
  • Andere Spieler absichtlich während ihres Schlags abzulenken.
  • Lose hinderliche Naturstoffe oder beweglicher Hemmnisse zum Nachteil eines anderen Spielers zu entfernen, nachdem er darum gebeten hatte, diese liegenzulassen.
  • Wiederholtes Verweigern, einen Ball in Ruhe aufzunehmen, wenn er das Spiel eines anderen Spielers im Zählspiel behindert.
  • Absichtlich gegen eine Golfregel zu verstoßen, um dadurch trotz einer Strafe für den Verstoß möglicherweise einen erheblichen Vorteil zu erlangen.
  • Wiederholte Verwendung vulgärer oder beleidigender Ausdrücke oder Gesten.

Strafe für Verstoß: Disqualifikation

Die Strafe für ein schwerwiegendes Fehlverhalten wird von der Spielleitung verhängt.

Platzregeln des Golf Club Buchholz-Nordheide e.V.

Grenzen (Regel 2)

Holzzäune, Elektrozäune, Pfähle, wenn Linien gesprüht sind, gelten diese.

Die Ausgrenze an Bahn 17 gilt nur für diese Bahn, d.h. für Bahn 18 gelten die Auspfähle als unbewegliche Hemmnisse.

Ungewöhnliche Platzverhältnisse (Regel 16)

  1. A) Bei Weiß kann, bei Blau muss Erleichterung nach Regel 16.1 genommen werden.
  2. B) Kot von Wasservögeln – Liegt der Ball im/am Kot, darf der Spieler nach Regel 16.1 Erleichterung in Anspruch nehmen.
  3. C) Spielverbotszone (Regel 2.4) / Drop-Zonen Die Streuobstwiese zwischen den Bahnen 1 und 9 (gekennzeichnet durch blaue Pfähle mit grünem Kopf) ist eine Spielverbotszone und darf nicht betreten werden. Liegt der Ball in der Spielverbotszone muss straflose Erleichterung nach Regel 16.1 genommen werden. Es sei denn, der Spieler entscheidet von der nächstliegenden Drop-Zone, wo der Ball die Biotopgrenze passiert hat, zu spielen. Dies gilt selbst dann, wenn die nächstliegende Drop-Zone näher zum Loch liegt.

Hemmnisse (Regel 16)

  1. A) Befestigte Wege, Absperrholzzäune, Wegweisetafeln sind unbewegliche Hemmnisse.
  2. B) Die Abschlagkonstruktion an Bahn 15 ist integraler Bestandteil des Platzes.

Penalty Area / Drop-Zonen (Regel 17)

  1. A) Penalty Area Grenzen An den Bahnen 8, 15 und 18 bildet die Steinmauer die Grenze der Penalty Area.
  2. B) Abschlag 1 Ball in Penalty Area. Der Spieler kann wählen, ob er nach Regel 17 verfahren will, oder ob er Erleichterung durch die Drop-Zone nehmen will.

Strafe bei Verstoß gegen diese Platzregeln: 2 Strafschläge im Zählspiel

Lochverlust im Lochspiel

Verhaltensregeln (Regel 1.2b)

Neben den oben aufgeführten Platzregeln gelten die „Verhaltensrichtlinien des Golf Club Buchholz-Nordheide e.V.“.

Dies betrifft sowohl den Spieler, als auch seinen Caddie.

Hinweise

Entfernungsangaben: 200m/3 wß. Ringe, 150m/2 wß. Ringe, 100m/1 wß. Ring.

Meterangaben auf den Sprinklerdeckeln. Alle Entfernungen bis Anfang Grün.

Harken sind vollständig im Bunker abzulegen.

Kontakt

An der Rehm 25
21244 Buchholz

Tel.: 04181/36200
Fax: 04181/97294
info@golfclub-buchholz.de

Aktuelles Wetter